Studium

Rom ist DIE Stadt der theologischen Hochschulen. In keiner anderen Stadt auf der Welt ist das theologische Angebot so vielfältig wir in Rom.
Viele der großen Ordensinstitute haben eine eigene Hochschule in Rom gegründet. Weil die Universitäten päpstlichen Rechts sind, existieren keine Erasmuskontakte zu staatlichen Universitäten.
Die Ewige Stadt ist ein Treffpunkt von Theologiestudenten aus allen Kontinenten. Schon an der Universität kann die Vielfalt und Internationalität der Weltkirche erfahren werden.

Päpstliche Hochschulen:

“Pontificia Università Angelicum“, Hochschule der Dominikaner. www.pust.it

“Pontificia Università Antonianum“, Hochschule des Franziskaner, www.antoniano.org

“Pontificia Università Gregoriana“, Hochschule der Jesuiten. Ansprechpartner: Prof. Renczes, SJ, Email: freisem@unigre.it , www.unigre.it und http://www.unigre.it/struttura_didattica/Teologia/Freisemester/home_de.php (Die zweite Homepage ist meist kurz vor Semesterbeginn verfügbar.)

“Pontificia Università Lateranense”, die Universität der Päpste, www.pul.it

Nützliche Informationen auf deutsch über den “Lehrstuhl für die Theologie des Volkes Gottes” an der Päpstlichen Lateran- Universität finden Sie auf der folgenden Internetseite: www.ltvg.org

„Pontificia Università Salesiana“, Universität der Salesianer: www.unisal.it

“Pontificia Università Santa Croce“, Hochschule des Opus Dei,
www.pusc.it

„Pontificia Ateneo Sant´Anselmo“, Hochschule der Benediktiner www.santanselmo.org

“Pontificia Università Urbaniana”, Akademie der Kongregation der Evangelisation der Völker, www.urbaniana.edu/it/index.htm

Institute:
“Facoltà Valdese di Teologia”, Italiens ältestes Insitut zum Studium der evangelischen Theologie,
www.facoltavaldese.org

Patristisches Institut “Augustinianum“: Prof. Joseph Quy OSA; www.patristicum.org/

„Päpstliches Institut für Christliche Archäologie“: Prof. Stefan Heid; www.piac.it

Stand: 23.04.2012

Letzte Änderung: 30. November 2012

Comments are closed.