Cammino di San Tommaso

Der Cammino di San Tommaso ist ein “junger “ Pilgerweg, der erst vor einigen Jahren konzipiert wurde. Er führt vom Petersplatz in Rom bis zur Stadtkirche in Ortona. Ortona liegt am adriatischen Meer. Rom ist nicht allzu weit vom Tyrrhenischen Meer entfernt, so dass man auf diesem Weg beinahe vollständig den „italienischen Stiefel“ von West nach Ost durchwandert. Der Weg ist in 16 Etappen aufgeteilt und misst etwa 315 km.

In der Katholischen Stadtkirche von Ortona ist das Heiligtum des Heiligen Thomas. Dort werden seine Gebeine aufbewahrt. Kreuzfahrer haben diese einst aus Edessa mitgebracht. Zuvor lagen die Gebeine in Indien. Denn Thomas, einer der 12 Apostel Jesu, ist Gründer der Kirche der Thomaschristen in Indien. Zugleich ist Thomas der große Zweifler, der sowohl an Jesu Auferstehung als auch an seiner Himmelfahrt gezweifelt hat. Daher rührt die Redensart vom „ungläubigen Thomas“.

Der Weg führt von Rom über Albano Laziale, Artena, Genazzano, Subiaco, Camporotondo, Tagliacozzo, Capestrano, Crecchio nach Ortona. Der höchste Punkt ist der Monte Autore mit 1855 m. Diese Höhe ist eine einmalige Ausnahme. Die meisten Strecken liegen deutlich tiefer.

Homepage zum Pilgerweg: https://www.camminodisantommaso.org/

Quelle: https://www.camminodisantommaso.org/il-progetto/percorso-a-piedi/

Letzte Änderung: 9. Februar 2024

Comments are closed.