Petersdom

Quelle: Pilgerzentrum

 

Petersdom
Die Basilika über dem Grab des Hl. Petrus ist das Pilgerziel schlechthin. Sie ist eine der wichtigsten Kirchen der Welt und auch der meistbesuchte Sakralraum der katholischen Christenheit. Petrus der Fels, auf dem die Kirche gebaut ist; das ist die Grundsymbolik. Die bedeutendsten Architekten ihrer Zeit gestalteten über mehrere Jahrhunderte diesen Prägebau der Renaissance. Michelangelos Genie ist die Verwirklichung der grandiosen Kuppel, Wahrzeichen Roms, zu verdanken.
Der Eintritt ist frei. Achten Sie bitte auf angemessene, knie- und schulterbedeckende Kleidung. Planen Sie ausreichend Zeit für die Sicherheitskontrolle ein und nehmen Sie beim Besuch keine übergroßen Rucksäcke, Taschenmesser, Metall- und Glasflaschen mit. An den Sicherheitskontrollen bilden sich häufig lange Warteschlangen. Die ruhigsten und damit schönsten Momente, in denen die Basilika noch nicht so stark überlaufen ist, sind die frühen Morgenstunden oder auch der spätere Nachmittag.

Homepage: https://www.vatican.va/various/basiliche/san_pietro/index_it.htm

Eingang: rechts auf dem Petersplatz, an den Kolonnaden

Öffnungszeiten im Winter
7.00 – 18.30 (01. Okt. – 31. Mär.)

Öffnungszeiten im Sommer
7.00 – 19.00 (01. Apr. – 30. Sep.)

Gottesdienste
Werktage 7.00 / 7.30 / 8.00 / 8.30 / 9.00 / 10.00 / 11.00 / 12.00 / 17.00 / 18.00
Mi 12.00 Hl. Messe für Pilger
So, Feiertage 7.00 / 8.00 / 9.00 / 10.30 / 12.30 / 13.00 / 16.00 / 17.00 / 18.00

Garderobe / WC
Bevor Sie die Treppe zum Eingang von St. Peter oder zur Kuppel nehmen, befindet sich am Fuße der Treppe eine Garderobe. Hier müssen z.B. Kinderwagen abgegeben werden. Toiletten befinden sich ebenfalls hier.

Kuppel
Von der Kuppel des Petersdoms öffnet sich ein wunderbarer Blick über den gesamten Vatikanstaat, die Stadt Rom und weit ins Land hinaus. Bis zum Kuppelkreuz ist der Dom 136m hoch. Außerdem blickt man auf dem Weg nach oben von unterhalb der Kuppel in den Kirchenraum auf den Papstaltar; da begreift man die wahren Dimensionen dieses Meisterwerks, an dem mehrere Generationen planten und bauten.

Öffnungszeiten
7.30 – 17.00 Uhr

Eingang
Rechts vor dem Eingang zur Petersbasilika

Eintritt
8€ mit 551 Treppenstufen
10€ mit dem Fahrstuhl und 320 Treppenstufen
Ein Umkehren ist nur schwer möglich.
Tickets werden nur vor Ort an der Kasse verkauft

Vatikanische Grotten
Die sogenannten Vatikanischen Grotten sind eine große, schlichte Krypta unter dem Petersdom, die Ende des 16. Jahrhunderts eingerichtet wurde. Es handelt sich um eine Art ‚Zwischengeschoß“ zwischen dem Boden der heutigen Basilika und den Ausgrabungen des antiken Friedhofs, der Vatikanischen Nekropole, die das schlichte Erdgab Petri, aber auch kostbar ausgestattete Grabhäuser umfasst. Das Bodenniveau der „Grotten“ entspricht dem der sogenannten Konstantinischen Basilika, dem Vorgängerbau des heutigen Doms, der auf Kaiser Konstantin und damit auf das 4. Jahrhundert zurückgeht. Die Grotten sind der Ort, an dem man dem Märtyrergrab Petri, der sogenannten „Confessio“, am nächsten ist.

Homepage: Vatikanische Grotten

Eingang
Links vorne unter der Kuppel beim Andreas-Pfeiler

Öffnungszeiten
Ca. 9.00 Uhr – ca. 17.00 Uhr

Letzte Änderung: 20. Januar 2023

Comments are closed.